8.Tag

8.Tag Morgens wieder Roller geliehen, das macht ja sooo Spaß :O) Nach Patong zum Schneider, alles prima :O) Von Patong aus, sind wir dann zurück nach Chalong und das größte Kloster der Insel zu besuchen. Wat Chalong. Sehr beeindruckend. Soviel Gold und soviel Farbe und soviel positives Gefühl dort strahlt. Das kann man sich bei keiner unserer Religionen vorstellen. Da steht ein riesiger Kamin und dort werden Böller verbrannt. Die Buddhisten nehmen die Böllerschachteln (versch. Größen, vor Ort zu erspenden) in beide Hände, drehen sich dann dem Tempel zu und Beten. Dann steckt ein dafür bestimmter Mann die Sachen in diesem Kamin an. Es knallt immens laut und stinkt wie die Hölle. Das macht man um böse Geister zu verjagen. Wenn die Bösen nicht taub sind, nehmen die sich das bestimmt zu Herzen. Im einem der Tempel sitzen drei Holzmönche, und die Menschen können sie mit Blattgold bekleben. Da der Wind aber immer wieder Gold herunter weht findet man überall kleine Blattgoldfitzel kleben. Der oder besser die Tempel, sind von einem kleinen Garten umgeben auch das sehr nett. Heute war es Richtung heiß und nachdem wir schon wieder ein paar Stunden auf den Beinen waren, sind wir dann Heim ins Resort und haben den Tag mit Pool, lesen , sonnen verbracht. Und ich habe mir eine Massage gegönnt..hm..eine Thai-Öl-Massage. So etwas von Entspannung ...unglaublich. Dann noch was gesonnt ...gepoolt … gesonnt...  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.